Pl4net.info

Bibliothekarische Stimmen. Independent, täglich.

Hier werden momentan nicht alle Postings durchsucht. Obacht!



19. September 2022
von Klaus Graf
Kommentare deaktiviert für Stralsunder Geschichtsverein

Stralsunder Geschichtsverein

Der Verein wurde neu gegründet, was der unübersichtlichen Website nicht zu entnehmen ist: https://www.stralsunder-geschichtsverein.de/ #histverein

14. November 2021
von Klaus Graf
Kommentare deaktiviert für 15 Prozent des Gesamtbestandes im Stralsunder Stadtarchiv sind digitalisiert

15 Prozent des Gesamtbestandes im Stralsunder Stadtarchiv sind digitalisiert

Ostsee-Zeitung Ausgabe Ribnitz-Damgarten vom 27.10.2021 Seite 13 “15 Prozent des Gesamtbestandes im Stralsunder Stadtarchiv sind digitalisiert, nicht eingerechnet ist die Archivbibliothek. Darüber informierte Steffi Behrendt, Leiterin des Amtes für Kultur, Welterbe und Medien, in der Bürgerschaft […]. Differenziert nach Archivgutarten ergibt sich folgendes Bild: Nahezu komplett erfasst sind der Urkundenbestand, die Fotosammlung, die Postkartensammlung und die Autographensammlung. Zu zwei Dritteln digitalisiert sind die Karten- und Grafiksammlung. “Baupläne wurden zu 25 Prozent und die Plakatsammlung erst zu 16 Prozent in digitale Form gebracht. Beim Aktenbestand … „15 Prozent des Gesamtbestandes im Stralsunder Stadtarchiv sind digitalisiert“ weiterlesen

18. Dezember 2020
von Klaus Graf
Kommentare deaktiviert für Stadtarchiv Stralsund: Alle Archivalien vom Schimmel befreit

Stadtarchiv Stralsund: Alle Archivalien vom Schimmel befreit

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Stralsund-Alle-Archivalien-vom-Schimmel-befreit,stralsund492.html Siehe auch https://archivalia.hypotheses.org/?s=causa+stralsund

23. November 2020
von Klaus Graf
Kommentare deaktiviert für Inschriften der Stadt Stralsund sind online

Inschriften der Stadt Stralsund sind online

http://www.inschriften.net/projekt/aktuelles/artikel/details/neu-im-portal-di-102-die-inschriften-der-stadt-stralsund.html Ein Digitalisat des Heidelberger Bands DI 12 von 1970 ist ebenfalls neu online: https://doi.org/10.11588/diglit.52965 #epigraphik

25. Mai 2020
von Felicitas Noeske
Kommentare deaktiviert für Der seit Oktober 2012 geschlossene Lesesaal des Stralsunder Stadtarchivs wieder GeöffneT

Der seit Oktober 2012 geschlossene Lesesaal des Stralsunder Stadtarchivs wieder GeöffneT

https://stadtarchiv.stralsund.de/https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Lesesaal-des-Stralsunder-Stadtarchivs-oeffnet-wieder,stadtarchiv146.html Ich zitiere Klaus Graf aus dem Blog Archivalia: “Auch von den damals knapp 6...

25. Mai 2020
von Klaus Graf
Kommentare deaktiviert für Der seit Oktober 2012 geschlossene Lesesaal des Stralsunder Stadtarchivs kann heute wieder öffnen

Der seit Oktober 2012 geschlossene Lesesaal des Stralsunder Stadtarchivs kann heute wieder öffnen

https://stadtarchiv.stralsund.de/ https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Lesesaal-des-Stralsunder-Stadtarchivs-oeffnet-wieder,stadtarchiv146.html “ Auch von den damals knapp 6.000 widerrechlich verkauften Büchern der Gymnasialbibliothek sind rund 90 Prozent wieder nach Stralsund zurückgekehrt.“ Das bezweifle ich. Zur Causa Stralsund siehe https://archivalia.hypotheses.org/?s=causa+stralsund&submit=Suchen http://recherche.stralsund.de:88/ nimmt es übel, wenn man nach Klaus Graf sucht. … Weiterlesen